Welche Digitalkamera besteht den Test auf Reisen

Worauf bei einer Digitalkamera zum Reisen achten?

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen! Aber die meisten Menschen erzählen nicht ausschließlich mit Worten, sondern viel lieber mit Fotos. Immer bessere, kleinere und ausgereiftere Digitalkameras machen einem dabei das Leben viel einfacher. Die Fragen ist nur, welche Digitalkamera besteht den Test auch auf schweren und dramatischen Reisen. In so einem Urlaub, wird die Kamera häufig vor viele Probleme gestellt. Sei es die Sonne, den durchgehend am Strand strahlt oder die Hitze, die in südlichen Ländern so beliebt ist. Auch der viele Sand, der in der nähe von Wüsten aufgewirbelt wird, kann ein Problem für die Kamera sein. Wenn diese nicht gut verarbeitet ist, kann sich schnell in den Schlitzen der Sand sammeln und so zu Problemen führen. Hier empfehlen sich, je nach Zielregion auch eher Outdoorkameras als Digitalkameras. Welche Digitalkameras sich aber auch für Reisen eignen, können sie in diesem Digitalkamera Test nachlesen. Hier haben sie neue Modelle, die auch in schwierigen Regionen getestet wurden.

Wenn man mit Digitalkameras auf Reisen geht, sollte man das richtige Zubehör nicht vergessen. Dazu gehört auf alle Fälle eine gute Tasche, die das wertvolle Stück vor Staub, Kratzern und Beschädigungen schützt. Des Weiteren sollte man das Ladegerät für den Akku immer mitnehmen. Tipp: Ein aufgeladener Zweit-Akku ermöglicht eine durchgehende Nutzung der Kamera und man riskiert nicht, dass vor dem schönsten Fotomotiv der Strom ausgeht.

Wer viele Fotos macht, muss diese auch speichern und daher ist besonders darauf zu achten, dass man ausreichend Speicherkapazität mit sich führt. Da Speicherkarten mittlerweile sehr günstig sind, empfiehlt es sich, für die Reise mehrere Karten einzupacken. Alternativ kann man auch einen Laptop, einen Tablet-PC oder auch eine externe Festplatte (sogenannte Fotospeicher) mitnehmen, auf die man die Fotos überspielt. Ein Fotospeicher ist eine Festplatte mit eingebautem Kartenleser, auf dem man per Knopfdruck seine Bilder übertragen kann.

Nicht zu vergessen ist auch ein Stativ. Ein kleines Dreibein reicht schon aus und man kann auch mal den Selbstauslöser benutzen und die Kamera steht trotzdem sicher und ruhig. Zubehör bekommt man von allen Herstellern namhafter Kameras (wie z.B. Canon, Nikon, Casio oder Panasonic) oder von anderen Herstellern, die sich auf Zubehör für alle Kameratypen spezialisiert haben (z.B. Hama). Die Premiumhersteller bieten eine durchgängige Zubehörpalette an. Z.B. hat Canon Kamera Zubehör im Angebot, welches für alle Belange geeignet ist und optimal zum Gerät passt.

Wer professionelle Fotos machen möchte, der wird auch auf die Urlaubsreise eine digitale Spiegelreflexkamera mitnehmen. Der Nachteil des höheren Gewichtes wird gerade bei hochwertigen Aufnahmen sehr schnell durch den Vorteil der Fotoqualität ausgeglichen. Der größte Vorteil ist jedoch die Möglichkeit der Wechselobjektive und damit der wesentlich größeren Zoomweite.

Je nach Anforderung an die Fotoqualität, die Mobilität und die Art zu Fotografieren muss sich jeder entscheiden, welches Gerät er auf eine Reise mitnimmt. Wer gerne Landschaften dokumentiert und dafür ausreichend Zeit hat, wird immer zu einer Spiegelreflexkamera greifen; wer hingegen Schnappschüsse bevorzugt, ist mit einer handlichen Digitalkamera gut bedient. Und nicht selten wird man Touristen mit beiden Geräten antreffen.

Egal für welchen Kameratyp oder Zubehör man sich entscheidet; eine Digitalkamera gehört zur Standardausstattung von Reisenden. Oft ist ja die Nachbetrachtung der Reise der schönste Teil – vor allem kann man das so oft wiederholen wie man möchte. Mit dem richtigen Zubehör und der richtigen Kamera wird der Urlaub daher zur doppelten Freude.